Trainingsaufbau

Fragwürdige Esoterik und pseudo-asiatische Rituale spielen in unserem Unterricht keine Rolle. Wing Chun ist das, was funktioniert; Wing Chun kann somit auch veränderlich sein, solange es seinen Konzepten treu bleibt. 

 

Anders als manche andere asiatische Kampfkunst kann Wing Chun nicht durch reine Nachahmung oder militärischen Drill erlernt werden, sondern muss individuell trainiert werden.

     

Einer Vereinheitlichung des Übungsstoffs durch "Unterrichtsprogramme" stehe ich skeptisch gegenüber. Vielmehr geht es darum, dass der Trainierende im Detail versteht, warum er was mit welchen Mitteln tut, so dass er sich selbst und seine Fertigkeiten (aber auch seine Schwächen) einzuschätzen lernt.

Der Einstieg ins Training ist jederzeit möglich, da Anfänger und Fortgeschrittene stets zusammen unterrichtet werden. Probestunden sind kostenlos.

 

 

>>Bilder aus dem Training coming soon...<<